Offene Stellen

Tel. +41 (0)44 536 40 24

Image Alt

Unternehmen

  /  Unternehmen

Vision

Ärztezentren Deutschschweiz AG kauft und betreibt Arztpraxen im deutschsprachigen Teil der Schweiz. Sie ist in privatem Besitz und unabhängig von sachlichen und inhaltlichen Zwängen, frei von Investoren aus der Pharmazie, autonom von Krankenversicherungen oder anderen institutionellen Investoren.
Das primäre Ziel ist, die medizinische hausärztliche Grundversorgung sicherzustellen: Für Patienten und Ärzte.
Angesichts der spürbaren Veränderung in der medizinischen ambulanten Versorgung, wie die zunehmende Feminisierung der Medizin, das Bedürfnis nach Teilzeitarbeit, die Ärztedemografie, der Hausarztmangel u.a. ist es unverzichtbar, neue Wege zu gehen.
Den Generationenwechsel, d.h., den Neuanfang mit jungen Kollegen und einem neuen Modell haben wir bisher in 17 Praxen in verschiedenen Kantonen vollzogen. Wir haben Praxen übernommen und modernisiert, die abgebenden Ärzte sind mit der Übernahme ausgeschieden, ein Team von Nachfolgern führt die Praxis weiter.

Ein unabhängiger und innovativer Arbeitgeber für Mediziner

Organisation

Ärztezentren Deutschschweiz AG ist eine Holdingstruktur.
Die erworbenen Praxen werden als AG (100%ige Tochterfirma) geführt.
Die Verwaltungseinheit der Holding ist sehr schlank gehalten. Für die gesamte Unternehmung werden die Leistungsverträge mit Lieferanten zentral abgeschlossen verwaltet und zentrale Anlaufstellen für diverse Themenbereiche (Praxiskoordination und Personal) geboten.

Die Ansprechpartner der Holding

Per-Erik Diethelm

Verwaltungsratsmitglied, Geschäftsleiter

In seiner Funktion als Geschäftsführer steuert er sein fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen und seine weitreichenden Erfahrungen aus anderen Firmen zur Unterstützung angestellter und selbständiger Ärzte bei.

Roland Fuchs

Leiter Praxiskoordination, Mitglied der Geschäftsleitung

Seit Mai 2017 ist Herr Fuchs erster Ansprechpartner aller zur Ärztezentren Deutschschweiz AG gehörigen Praxen in der Deutschschweiz. Als diplomierter Organisator mit langjähriger Erfahrung im Projekt – und Prozessmanagement unterstützt er die Praxen in allen Fragestellungen der Arbeitsabläufe.

Melanie Herger

Leiterin Personal, Mitglied der Geschäftsleitung

Frau Herger ist als Leiterin Personal erste Ansprechpartnerin für alle Themen rund ums Personal. Mit ihrem Team betreut sie jegliche Anfragen und ist für sämtliche Modalitäten vom Ein- bis zum Austritt sowie für die Saläradministration verantwortlich. Auch im Bereich der Rekrutierung und für Bewerber steht Frau Herger gerne zur Verfügung.

Tabea Schneider

Mitarbeiterin Praxiskoordination

Frau Schneider unterstützt Herrn Fuchs in allen Belangen der Praxiskoordination und ist erste Ansprechpartnerin für den Support unserer Praxissoftware. Durch Ihre zusätzliche, langjährige Erfahrung als Medizinische Praxisassistentin, unterstützt Frau Schneider unsere Praxen auch bei der Optimierung der Praxisabläufe.

Tanja Giger

Mitarbeiterin Personal

Als Sachbearbeiterin Personalwesen arbeitet Frau Giger in der Abwicklung von allen personaladministrativen Aufgaben aktiv mit. Sie beantwortet aktuelle Fragen der Mitarbeiter, betreut das Zeiterfassungssystem, aktualisiert den Personalstamm, arbeitet bei der monatlichen Lohnverarbeitung mit und wickelt alle Krankheits- und Unfallfälle ab.

Verwaltungsrat von Ärztezentren Deutschschweiz AG

Dr. Rita Zuellig, Verwaltungsratspräsidentin,  Mehrheitsaktionärin
Per-Erik Diethelm, Geschäftsleiter, Minderheitsaktionär
Dr. Andreas Gattiker
Martin Wittwer

Wir garantieren für die Kontinuität der Grundversorgung und für die Qualität der ärztlichen Leistung.

Die leitenden Ärzte unserer Gruppenpraxen

In den einzelnen Praxen übernimmt jeweils ein leitender Arzt die Verantwortung für das ärztliche Leistungsspektrum und wird durch eine leitende MPA organisatorisch unterstützt.

Dr. med. Britta Semmler

Fachärztin Allgemeinmedizin (D) / Praktische Ärztin FMH / Akupunktur

Dipl. med. Thomas Meister

Facharzt Allgemeinmedizin (D)

Dr. med. Sabine Marschall

Praktische Ärztin FMH

Dr. med. Bharat Kalra

Facharzt Allgemeine Innere Medizin FMH

Dr. med. Myriam Matthey-Kröger

Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin FMH

Dr. med. Richard Stangier

Facharzt Allgemeine Innere Medizin FMH

PD Dr. med. Fritz Horber

Facharzt Allgemeine Innere Medizin FMH

Dr. med. Peter Kurz

Facharzt Allgemeine Innere Medizin FMH / Facharzt Kardiologie FMH

Dr. med. Thomas Winter

Facharzt Allgemeinmedizin / Zusatzbezeichnung Akupunktur und Naturheilverfahren, D Mitglied FMH

Thomas Berchtold

Facharzt Allgemeine Innere Medizin FMH

Dipl. med. Tatiana Rieb

Praktische Ärztin FMH / Fachärztin für Allgemeinmedizin (D)

Dr. med. Bruno Meyer

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH

Dr. med. Peter Kurz

Facharzt Allgemeine Innere Medizin FMH / Facharzt Kardiologie FMH

Dr. med. Ruth Mathes

Fachärztin Allgemeinmedizin (D) / Fachärztin für Anästhesiologie

Salvé Praxen

Arlesheim, Bottmingen, Muttenz

Dr. med. Britta Semmler

Fachärztin für Allgemeinmedizin (D). Praktische Ärztin FMH, Akupunktur

Dipl. med. Thomas Meister

Facharzt Allgemeinmedizin (D)

Dr. med. Sabine Marschall

Praktische Ärztin FMH

Dr. med. Thomas Winter

Facharzt für Allgemeinmedizin / Zusatzbezeichnung Akupunktur und Naturheilverfahren, D Mitglied FMH

Thomas Berchtold

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH

Dipl. med. Tatiana Rieb

Praktische Ärztin FMH / Fachärztin für Allgemeinmedizin (D)

Dr. med. Bruno Meyer

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH

Dr. med. Peter Kurz

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH Facharzt für Kardiologie FMH

Dr. med. Bharat Kalra

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH

Dr. med. Myriam Matthey-Kröger

Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin FMH

Dr. med. Richard Stangier

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH

PD Dr. med. Fritz Horber

Facharzt Allgemeine Innere Medizin FMH

Dr. med. Peter Kurz

Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH Facharzt für Kardiologie FMH

Dr. med. Ruth Mathes

Fachärztin Allgemeinmedizin (D) / Fachärztin für Anästhesiologie

Salvé Praxen

Arlesheim, Bottmingen, Muttenz

Geschichte

2009

– Gründung der Ärztezentren Deutschschweiz AG

2011

– Eröffnung des Ärztezentrum Zuzwil
– Eröffnung des Ärztezentrum Rain
– Eröffnung des Ärztezentrum Reichenburg
– Eröffnung des Ärztezentrum Walenstadt
– Eröffnung der Salvé Praxis Muttenz
– Nominierung für den Unternehmerpreis

2012

– Eröffnung der Salvé Praxis Bottmingen
– Eröffnung des Ärztezentrum Flums
– Eröffnung des Ärztezentrum Gams
– Eröffnung des Ärztezentrum Menzingen
– Eröffnung des Ärztezentrum Pfäffikon ZH
– Eröffnung des Ärztezentrum Reinach

2013

– Eröffnung des Ärztezentrum Benken
– Eröffnung der Salvé Praxis Arlesheim
– Eröffnung des Ärztezentrum Büren
– Eröffnung des Ärztezentrum Benken
– Eröffnung des Ärztezentrum Stäfa
– Eröffnung des Ärztezentrum Thal

2018

– Eröffnung der Rosenpraxis Pfäffikon SZ
– Verkauf des Ärztezentrum Büren

2019

– Verkauf des Ärztezentrum Reinach
– Eröffnung Arztpraxis Eschenbach

Qualitätsmanagement

Ärztliche Aus- und Fortbildung

Professionelle und fundierte Aus- und Fortbildung für Ärzte und MPA sind unerlässlich. Gemäss ärztlicher Fortbildungsordnung hat ein jeder Arzt im 3-Jahreszyklus die Fortbildungspunkte zu dokumentieren. Wir übernehmen dabei jährlich die Kosten für bis zu 8 Fortbildungstage. Im Rahmen der Ausbildung zum Facharzt verfügen die meisten unserer Gruppenpraxen über einen ärztlichen Lehrpraktiker wonach 6-12 Monate an das ärztliche Curriculum zum Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH angerechnet wird. Für Fachärzte die weiteren Ausbildungen wie z.B. an Fähigkeitsausweisen wie Sonografie der SGUM absolvieren möchten, übernehmen wir die Kosten.

Aus- und Fortbildung für MPA

Die Empfehlungen der medizinischen Standesorganisationen FMH und der SVA (Schweizer Verband Medizinischer Praxisassistentinnen) haben wir übernommen und vergüten bis zu 3 MPA-Fortbildungstage pro Kalenderjahr. MPA, die eine Zusatzausbildung anstreben wie zum Beispiel zur Praxiskoordinatorin unterstützen wir sowohl zeitlich wie auch finanziell.

Qualitätszirkel

Der ärztliche Qualitätszirkel ist für die Qualitätssicherung eine wichtige Plattform für und von Ärzten. Je nach Empfehlungen und Vorgaben der Hausarztvereinen / dem Hausarztmodell finden jährlich zwischen 6 bis 12 regionale Ärztesitzungen statt. Die aktuelle ärtzliche Fortbildungsverordnung rechnet dabei maximal 8 Fortbildungspunkte (8 Punkte entspricht in der Regel 8 QZ-Sitzungen) je Kalenderjahr an die ärztliche Fortbildung an. Neben ärztlichen Qualitätszirkeln gibt es auch MPA-Qualitätszirkel, welche MPA regelmässig besuchen können.

Equam

Mit den Qualitätsprogrammen begleitet die EQUAM Stiftung Gesundheitsprofis, messen und zertifizieren die Qualität. Die EQUAM-Qualitätsprogramme beschäftigen sich dabei sowohl mit Struktur- als auch mit Prozess- und Ergebnisqualität. Unsere Gruppenpraxen werden in der Regel binnen der ersten 2 Jahre der Betriebsaufnahme EQUAM-Zertifiert. Anschliessend findet alle drei Jahre eine Re-Zertifizierung durch die EQUAM Stiftung statt.
Download

Mitgliedschaften

Ein jeder Facharzt ist in der Regel Mitglied der FMH, der kantonalen Ärztegesellschaft, beim regionalen Ärzteverein sowie auch Mitglied beim regionalen Trustcenter.

Praxislabor

Das volldigitalisierte Praxislabor verfügt in der Regel über einen modernen Laborfuhrpark für die Ermittlung / Messung von Blut- und Urinwerten. Alle Praxen nehmen dabei aus Qualitätssicherungsgründen an Ringversuchen teil.

Praxisröntgen

Das halb- oder volldigitale konventionelle Praxisröntgen wird in der Regel für Thoraxröntgen und in der Traumatologie eingesetzt. Alle im Betrieb stehenden Praxisröntgenanlagen verfügen über eine Bewilligung des Bundesamt für Gesundheit. Ausserdem verfügen die meisten Praxen über ein modernes Ultraschallgerät.

Praxisapotheke

Für selbstdispensierende Ärzte ist die Praxisapotheke weiterhin unerlässlich und die allermeisten gängisten Wirkstoffe werden von Ärzten verordnet bzw. verabreicht. Alle Praxen verfügen über eine entsprechende kantonale Bewilligung zur Medikamentenabgabe.